30.3.2021

Bei Pferdeinfluenza, Herpes und Druse ist Vorsicht geboten

Liebe Reiter/innen, liebe Einsteller, liebe Pferdefreunde,

wir möchten Euch zum Thema Pferdeinfluenza, Herpes und Druse ein wenig sensibilisieren. Ist in einem Bestand eine der Erkrankungen ausgebrochen, sollte der komplette Bestand für mindestens vier Wochen gesperrt werden, um eine Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Druse ist eine nicht Meldepflichtige aber eine sehr ansteckende Infektionskrankheit, befällt die oberen Luftwege. Genau wie Druse ist Herpes keine meldepflichtige Erkrankung und muss daher nicht beim Veterinäramt gemeldet werden. Die Erkrankungen können zwischen den Pferden durch direkten Kontakt oder indirekt über Gegenstände wie Putzzeug, Wassereimer o.ä. und durch Menschen (zum Beispiel über die Hände oder Kleidung & Schuhe) übertragen werden.

Hattet ihr Kontakt mit einem infizierten Pferd oder wart auf einem Hof, der von Pferdeinfluenza, Pferdeherpes oder Duse betroffen war/ist, bitte ich Euch vor dem Betreten der JU Ranch sich telefonisch zu melden, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Hier ist primär wichtig die Ausbreitung zu unterbinden, denn es geht um das Leben unserer Pferde. Bitte geht damit nicht leichtfertig um!

Das Team der JU Ranch

Weitere Neuigkeiten

Reiten ist mehr als ein Sport. Reiten ist Gefühl und Vertrauen. Reiten ist eine Lebenseinstellung. Voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht!